header sgv

55 SGVer machten sich auf, den Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter im Nationalpark Eifel gemeinsam mit Ranger Philipp Bischoff zu erkunden und das ökologische Herzstück des Nationalparks zu erleben.

2018eifel 2

Auf dem Bergrücken zwischen Rursee und Urftsee wachsen auf großer Fläche heimische Rotbuchen-Mischwälder. Mittendrin gelegen umfasst der Wilde Kermeter ein barrierefreies Wegenetz und einen wunderschönen Panoramablick auf die Seenlandschaft.

2018eifel 3

Philipp informierte interaktiv über die entstehende Wildnis, die Waldentwicklung und die biologische Vielfalt im Nationalpark Eifel. Ein Holzsteg durch die Waldwildnis ermöglichte einen ganz besonderen Einblick in die Natur.

2018eifel 1

Ein besonderer Dank gilt Philipp Bischoff, Hubert, Ruth, Susanne und Günter für die Ausarbeitung dieses wunderschönen Wandererlebnisses.

 

NEU: Die Bildergalerie zum Beitrag hinden Sie hier: Bildergalerien des SGV Lenhausen


 

Nach Werl zu wandern/pilgern, ist Wandern auf hohem Niveau - zum 34. Mal pilgerten 65 Wanderer die von Margret und Günter Kramer 1985 ins Leben gerufene Zwei-Tageswanderwallfahrt von Lenhausen nach Werl.

Am ersten Tag ging’s nach priesterlichem Segen bei sommerlichen Temperaturen über Faulebutter, Röhrenspring, Klosterbrunnen, Meinkenbracht, Linnepe, Hellefeld, vorbei am „Lenhauser Kreuz“ zur Übernachtung im neu renovierten SGV-Jugendhof nach Arnsberg. Der zweite Tag führte über Breitenbruch, Niederense und Bremen, vorbei am „Mucher Kreuz“ zur Basilika nach Werl.

Der über viele Höhen führende Wander-/Pilgerweg macht vor allem durch seine große landschaftliche Vielfalt, seinen zahlreichen Windungen und den immer wieder verblüffenden Aus- und Weitblicken seinem Ruf alle Ehre. Das Rosenkranzgebet und die Lieder zur Gottesmutter begleiteten die Wanderer und munterten manchen zum Durchhalten trotz müder und wundgelaufener Füße auf. Und noch immer ist es wohltuend, nach den vielen gewanderten Kilometern seinen strapazierten Beinen ein wenig Ruhe gönnen zu können.

Allen, die zum Gelingen der 34.Wanderwallfahrt beigetragen haben, gilt mein besonderer Dank. Allen Wanderern, allen Pilgern möchte ich danken, dass sie dabei waren, denn ohne Euch wäre Alles Nichts.

werl2018

Weitere Bilder finden Sie hier:

https://www.soester-anzeiger.de/lokales/werl/patronatsfest-wallfahrt-werl-10015780.html

(Sie müssen ein wenig blättern, ab Bild 75 geht's los!)


... und hier noch ein kleiner Film zum Einzug:


 

Radwanderung2018


 

Die SGV Abteilung Lenhausen startet am Sonntag den 17.06.2018 um 7.00 Uhr zur traditionellen Antoniuswanderung nach Klosterbrunnen (mit Einkehr).

Treffpunkt: An der Kirche. Wanderstrecke 25 km, Wanderzeit ca. 6-7 h, Rucksackverpflegung, Wanderführer: Heinz Vogt.

Frisch auf!


 

Abschalten, den Alltag hinter sich lassen, für einige Zeit uneingeschränkt Herr seiner Zeit zu sein und einen ganzen Tag selbst zu gestalten. Zu entspannen, gemeinsam eine faszinierende Natur erleben. Auf den Traumpfaden des Ehmsenwegs, im Land der tausend Berge unterwegs zu sein -180505 ehmsen1Das war Anspruch für 17 SGV'er die sich auf den Weg machten, die zweite Etappe des Ehmsenweges und damit die nächsten 18 km, von Olpe zur Hohen Bracht, zu erwandern. Dieser Teil des Ehmsenweges ist mäßig anspruchsvoll, wunderschön und hatte einen hohen Erlebnisfaktor. 180505 ehmsen2

 

Zum Abschluss der Wanderung erwartete uns der neue Pächter, Dalibor Divkovic, der Hohen Bracht und versüßte die schweißtreibenden km mit einem "kühlen Blonden"!

180505 ehmsen3

Hier die Beschreibung des Weges!


 

2018 05 06 sgvDer zweite Vorsitzende des SGV Abt. Lenhausen überbrachte am 6. Mai 2018 beim Festakt in der Schützenhalle die herzlichsten Glückwünsche an die St. Anna-Schützenbruderschaft:

 

Sehr geehrte Herren Vorstand (Herr Andre Zepke, Herr Sascha Schulte), sehr geehrte Offiziere (Herr Hartwig Stahl, Christian Hellweg), sehr geehrte Schützenbrüder, sehr geehrte Damen und Herren, 

es ist mir eine große Freude, der Sankt Anna Schützenbruderschaft 1818 e.V., heute Morgen Glückwünsche zum 200-jährigen Bestehen überbringen zu dürfen. Der SGV-Lenhausen, für den ich hier spreche, blickt verglichen mit der Schützenbruderschaft um eine mehr als vier Generationen jüngere Geschichte zurück.

Eine der ersten großen und traditionellen SGV-Sternwanderungen, der 1934 im Gasthof Bischof gegründeten SGV Abt. Lenhausen, fand am 30 Mai 1935 an dieser Stelle, in der Schützenhalle, statt. Die Festrede hielt seinerzeit übrigens der Bürgermeister der Stadt Lüdenscheid, Herr Dr. Schneider. Dies ist nur ein Beispiel für das Wirken von Menschen, die gemäß einer Satzung, festgeschriebene Aufgaben und Ziele verfolgen.

„Wo nicht die Zeit ist, fasse dich in Reden kurz!“ (Sophokles, klassischer griechischer Dichter).

Dass die Schützenbruderschaft heute sein 200-jähriges Bestehen feiert, zeigt nicht nur eine lange Tradition auf, sondern zeigt auch fortschrittliches Denken und viel bürgerschaftliches Engagement. Hier möchte ich besonders den Kreisdelegiertentag 2019 und das Kreisschützenfest 2021 ansprechen. Wir wünschen der Schützenbruderschaft weitsichtig und liberal denkende Bürger, damit fortschrittliche Ideen auf wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Grundfesten gelingen können.

Damals wie heute wissen wir uns der Schützenbruderschaft eng verbunden, wobei viele SGV’er selbst Mitglied der Schützenbruderschaft sind.

Allen Schützenbrüdern ein herzliches Dankeschön

Stefan Schröer (2. Vorsitzender der SGV Abt. Lenhausen)


 

foto1+++ Es sind noch einige wenige Plätze frei!!! +++

+++ Also schnell anmelden! +++

Nachdem wir vor zwei Jahren auf dem Rotweinwanderweg an der Ahr unterwegs waren, planen wir für den 28.07.2018 unsere diesjährige Tagestour in den Nationalpark Eifel. Wir werden mit Ranger Philipp Bischoff den wunderschönen Naturerlebnisraum "Wilder Kermeter" mit einmaligen Aussichten auf die Nationalpark und Talsperrenlandschaft genießen können.


Philipp Bischoff, rehals zertifizierter Waldführer des Nationalparks, wird uns allen im Rahmen einer 1,5 stündigen Führung den barrierefreien Naturerlebnisraum als ökologisches Herzstück erlebbar machen. Besucher jeden Alters können hier in die entstehende Wildnis eintauchen. Zehn Erlebnisstationen informieren über die Waldentwicklung und die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt.

vogel
Wir starten um 7.30 Uhr ab Lenhausen (an der Kirche) mit dem Frettertaler Reisedienst. Unsere Ankunft in Heimbach ist für ca. 11 Uhr geplant.

 

karte Anschließend Führung mit Ranger Philipp Bischoff im Nationalpark.

Hieran anschließend, ca. 13 Uhr, besteht die Möglichkeit eine weitere Wanderung zum Kloster Mariawald mit dem Ranger zu machen oder mit dem Bus zum Nationalparkzentrum Eifel - Vogelsang zu fahren. Gegen ca. 15 Uhr treffen sich beide Gruppen wieder am Kloster Mariawald. Der Bus bringt uns nach einer zünftigen "Eifeljause" gegen 17.45 Uhr wieder zurück nach Lenhausen. Ankunft in Lenhausen ist gegen 21 Uhr geplant.

Ab unserem Hüttenfest, am 31.Mai 2018, werden verbindliche Anmeldungen gegen eine Kostenpauschale von 10 € in der SGV-Hütte entgegengenommen.

Weitere Info's zum Nationalpark Eifel unter www.nationalpark-eifel.de !

Frisch auf !

foto2


 

Liebe Wanderfreunde, werl2017

es ist wieder mal so weit, die notwendigen Vorbereitungen zur diesjährigen Wanderwallfahrt 2018 zu treffen. Ich möchte euch einladen, gemeinsam mit dem SGV nach Werl zu wandern.

Die "Suche nach Frieden" ist das diesjährige Leitwort, unter dem die Franziskaner uns am 07.07.2018 bei der "Trösterin der Betrübten" begrüßen möchten.
Ein hehres Ziel! Lasst uns ein wenig dazu beitragen, daß das Ziel erreicht werden kann.

Macht ein bisschen Werbung für unsere Wallfahrt, wir freuen uns auf jeden neuen Wallfahrer.

Einzelheiten könnt ihr der Einladung >Klick< entnehmen.
Benutzt für die Anmeldung das herunterladbare Formular >Klick<. Nach dem Ausfüllen und Klick auf "Senden" (im Formular rechts oben) sollte sich euer E-Mail-Programm öffnen.

 

>Hier< gelangt ihr zu dem Bericht über die letztjährige Wallfahrt, mit vielen Bildern auch aus den Vorjahren.

 

Liebe Grüße Stefan Schröer


 

Die SGV Abteilung Lenhausen plant am 05.Mai die Schlußetappe des Ehmsenwegs, von Olpe nach Lennestadt zu erwandern. Eingeladen sind alle interessierten Wanderfreunde und Gäste. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Bahnhof Finnentrop. Die Wanderstrecke beträgt 18 km. Gehzeit 6 h. Eingekehrt wird im Restaurant Hohe Bracht. Wanderführer ist Stefan Schröer. Anmeldungen unter Tel. Nr. 02721 79452 bzw. sgv [AT] lenhausen-online [PUNKT] de

 

Details über die Wanderstrecke finden Sie hier:

www.ich-geh-wandern.de/ehmsenweg-etappe-5-hohe-bracht-olpeehmsen5


Das neue Wanderjahr startete am Sonntag, den 14.01.2018, um 13.30 Uhr, mit einer bei überwiegend sonnigem Wetter durchgeführten Wanderung zu unseren Wanderfreunden nach Bamenohl. Auch Kenner unserer Wanderungen und "Menschen von hier" sind immer wieder erstaunt, wie umfang- und facettenreich oder eben einfach auch wie schön die Möglichkeiten der gesunden, anregenden und aufregenden Freizeitgestaltung auch in unserem Vereinsgebiet sind. Allein oder in unserer Gruppe.

lcc180114 1

Unsere Ötztal-Wanderfreunde Marlene und Alfons Rettler hatten ausreichend Kuchen, Kaffee und sonstige Getränke bereitgestellt, sodass kein Wanderer hungrig auf den Rückweg nach Lenhausen musste. Alfons zeigte Bilder vom Wanderurlaub, sodass bei allen Wanderfreunden eine emotionale Urlaubsstimmung aufkam. Von hier aus ein herzliches 'Vergelt's Gott'. 

lcc180114 2

Für unsere nächsten Wandertage wünschen wir uns viel Sonne, milde Temperaturen und wenig Regen. Liebe Leser, liebe Lenhauser, Wanderfreunde, Mitglieder, wandert mit, der SGV hat für das Wanderjahr 2018 tolle Wanderungen und erlebnisreiche Veranstaltungen entwickelt.

lcc180114 3

Joomla templates by a4joomla