Die Schützenbruderschaft gibt bekannt:

Mitgliederversammlung 2021

Liebe Schützenbrüder,

aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden umfangreichen Kontaktbeschränkungen kann in diesem Jahr die Mitgliederversammlung nicht – wie in der Satzung festgelegt – im I. Quartal stattfinden.

Eine Mitgliederversammlung in digitaler Form halten wir derzeit nicht für notwendig, da keine dringenden Themen zu besprechen sind.

Stattdessen werden wir die Mitgliederversammlung zu einem späteren Zeitpunkt in der gewohnten Form nachholen, da wir Wert auf die persönliche Zusammenkunft aller interessierten Schützenbrüder legen.

Wir wünschen allen Schützenbrüdern und ihren Familien Gesundheit und die notwendige Geduld

und

freuen uns bereits heute auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen!

Mit herzlichem Schützengruß

André Zepke

1. Vorsitzender


 

Der Ausrichter, die Schützenbruderschaft Lenhausen und der Vorstand mit Beirat des Kreisschützenbund Olpe haben in einer gemeinsamen Videokonferenz am 15. März 2021 beschlossen, in diesem Jahr kein Kreisschützenfest auszurichten. Die Absage wird sehr bedauert und ändert auch nichts an der Hoffnung, dass im zweiten Halbjahr 2021 noch Ortsschützenfeste stattfinden könnten.

Ein Kreisschützenfest in der Dimension einer Großveranstaltung erfordert Planungen, Vorverträge und Absprachen die sechs Monate vor der Veranstaltung unter Dach und Fach gebracht werden müssen. Bei der Abwägung der Risiken ist man aber in der Runde zu dem Entschluss gekommen, dass die Absage eines solchen Festes zum jetzigen Zeitpunkt der richtige Weg ist. Aufgrund der sehr weit gediehenen und umfassenden Vorbereitungen der Schützenbruderschaft Lenhausen wurde die Absage sehr bedauert, aber leider auch als unausweichlich angesehen. Mit der einstimmigen Entscheidung folgt Ausrichter, Beirat und Kreisvorstand auch der eigenen Vorgabe aus dem letzten Jahr. Hier wurde festgelegt, dass ein Kreisschützenfest nur dann ausgerichtet werden sollte, wenn auch eine komplette Schützenfestsaison 2021 möglich ist. Dies wird aber in diesem Jahr nicht möglich sein.

Die Ausrichtung des dann nächsten Kreisschützenfestes in 2023 ist bereits geregelt. Vorbehaltlich einer noch notwendigen Abstimmung in der nächsten Kreisdelegiertenversammlung wird die St. Anna Schützenbruderschaft Lenhausen das Kreisfest 2023 ausrichten und einen Ausrichter für das Kreisschützenfest 2026 hat der Kreisschützenbund mit dem Schützenverein „St. Jakobus“ Elspe auch bereits gefunden.


 

Wie eigentlich inzwischen überall bekannt sein dürfte, verlässt unser Pastor Jochen Andreas auf eigenen Wunsch und freiwillig unseren Pastoralverbund. Seine erfolgreiche Bewerbung nach Thülen im Pastoralverbund Brilon gibt ihm die Möglichkeit einer "heimatnahen Verwendung".

Informationen hierzu können Sie zum Beispiel in der Westfälischen Rundschau vom 1. Februar 2021 nachlesen, z.B. hier: https://www.wr.de/staedte/kreis-olpe/aufregung-in-heggen-um-abschied-von-jochen-andreas-id231447977.html.

Dennoch kursieren im Internet (insbesondere per WhatsApp) immer noch Desinformationen über eine "Zwangsversetzung" von Pastor Andreas verbunden mit der Aufforderung, zum Beispiel über die örtlichen Vereine eine "Resolution an Paderborn" zu senden.

Wir bitten dringlichst, den Falschinformationen keinen Vorschub zu leisten und die entsprechenden WhatsApp-Nachrichten nicht weiterzuleiten, sondern zu löschen.


 

In diesem Jahr wird es wegen der Corona-Pandemie in Lenhausen kein Schützenfest geben. st anna

 

Die St.-Anna-Schützenbruderschaft Lenhausen 1818 eV. lädt aber am

"Schützenfestsonntag", 2. August 2020, 10.00 Uhr,

herzlich zu einem

Schützenhochamt

ein. Dieses findet auf dem Schützenplatz, bei schlechtem Wetter in der Halle statt!

Begleitet wird das Hochamt vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bamenohl.


 

Liebe Werl-Wanderer,

da uns Covid 19 immer noch fest im Griff hält und die neue Wallfahrtsleitung in Werl als auch wir als SGV und Veranstalter, an die von der Landesregierung ausgesprochenen Verhaltensanweisungen gebunden waren, konnte in diesem Jahr unsere Wander-Wallfahrt zu Maria Heimsuchung nicht stattfinden. Dennoch ist es nicht verwunderlich, daß sich viele kleine Pilgergruppen aus unserer Gemeinschaft zu Fuß oder auf dem Rad auf den Weg nach Werl machten. Wir würden uns wünschen, daß die Wanderwallfahrt im nächsten Jahr wieder auf fruchtbarem Boden gedeihen kann. 

Weiterlesen ... (PDF-Datei)


Maria2 internet

Unter dem Motto „Mutter Anna meets Maria“ machten sich am Samstag, 27. Juni 2020, Schützenbrüder der St. Anna Schützenbruderschaft Lenhausen zu Fuß oder per Rad auf den Weg zur Wallfahrtsbasilika Mariä Heimsuchung in Werl.

Die Idee entstand bei der letztjährigen 2-tägigen SGV-Wanderwallfahrt (über 68 km). Die langjährigen Wallfahrer Christian Hellweg und André Zepke nahmen sich aus sportlichem Ehrgeiz vor, das Ziel Werl „mal irgendwann“ an einem Tag (über 54 km) erreichen.

Durch den Corona-bedingten Ausfall der SGV-Wallfahrt bot sich nun die Gelegenheit.

Das besondere Anliegen, das man mit auf eine Wallfahrt nahm, lag auf der Hand: Gesundheit für alle Schützenbrüder nebst Familien.

Weiterlesen: Schützenbruderschaft: Wanderwallfahrt nach Werl, 27. Juni 2020

Die Zeichen der Solidarität waren und sind in unserem Dorf in diesen österlichen Tagen unüberhör- und unübersehbar!

Der uralte Brauch des "Klepsterns" konnte dieses Jahr nicht in althergebrachter Weise durchgeführt werde. Es gab keine Kindergruppen, die Karfreitag und Karsamstag mehrmals täglich durchs Dauf ziehen und an ihren "Rüttelkästen" drehen.

Dafür hörte man zu den festgelegten Zeiten das typische Rattern aus allen Richtungen unseres Dorfes, aus Fenster, von Balkonen, Terrassen und Garagendächern.

Dank an alle Beteiligte!

 

Übrigens - LokalPlus hat unserem Brauch einen interessanten Artikel gewidmet:

Brauchtum aufrecht erhalten: Martin Pfeil baut Klepstern


Und an zahlreichen Häusern in Frielentrop und Lenhausen wehen seit Karsamstagmittag die Schützenfestfahnen. Wir folgen damit einem Aufruf der Schützenbünde:
Wir hissen die Fahne als Zeichen der Hoffnung und der starken Solidarität mit den „täglichen Helden unserer Tage“: „Feiern wir die Menschen, die in dieser Krise großes für unsere Gesellschaft leisten!“

Schauen Sie sich das folgende Video an!

[Video erstellt von Achim Schnell]

Wegen der Corona-Krise hat die SGV-Abteilungsleitung bis auf weiteres alle Veranstaltungen aus dem Wanderprogramm ausgesetzt.

Dazu gehört auch die geplante Feier an Fronleichnam zum 125-jährigen Bestehen der Abteilung.

Dieses Jubiläum soll allerdings an Fronleichnam im Jahr 2021 in gebührender Weise nachgeholt werden.


 

EOsterhase mit Küken und Eierns ist kein Osterfest wie sonst:

Kein Kirchgang, kein Osterfeuer, keine Emmauswanderung.
Dafür viele Telefonate, WhatsApp, Skype.

Erst wenn die vielen alltäglichen Kontakte nicht mehr sein dürfen, merken wir, wie sehr sie uns fehlen, wie wertvoll sie sind.

Andererseits ist derzeit Vieles in unserem Leben "entschleunigt". Wir gewinnen Zeit, auch mal Dinge zu erledigen, die wir schon länger vor uns herschieben, oder mal ein gutes Buch zu lesen ...

Und die Menschen entwickeln neue Solidarität, helfen anderen. Wir denken an die, die unsere Versorgung sicherstellen, im Gesundheitswesen arbeiten; Menschen, die uns vorher eigentlich "kaum aufgefallen" sind

Ich hoffe, wir lernen daraus. Dass wir auch nach der Krise weiter zusammenstehen und nicht wieder in die alte Hektik des "immer schneller, höher, weiter" zurückfallen.

Die Redaktion wünscht allen Lesern ein schönes und frohes Osterfest!

[Bild: prspics/Piqza.de]

Lesen Sie auch den Artikel "Zeichen der Solidarität zur Osterzeit"!


 

Joomla templates by a4joomla